Glenmorangie Original 10 Jahre Label

Glenmorangie „The Original“ wird von vielen als Einsteiger Whisky gehandelt,  was er mit Sicherheit auch ist. Nicht umsonst war Glenmorangie auch der erste Single Malt, mit dem ich in Kontakt gekommen bin. Der Whisky ist sehr leicht und fruchtig und mit ca. 30€ auch noch relativ günstig. Weil er so mild ist, bietet er einen enormen Kontrast zu dem Fusel, den man in seiner Jugend aufgetischt bekommen hat. Nachdem Glenmorangie auch die erste Flasche in meiner persönlichen Whisky Bar war, hat er es wie kein anderer verdient, als erstes auf Whisky-Bar.net zu stehen.

Ein Einsteiger Whisky hat er aber auch einen Nachteil, wenn man so will: Jeder kennt ihn. Deshalb wirkt der Originale schon fast etwas sehr gewöhnlich. Noch dazu ist er in aller Munde. Hier ergibt sich das nächste Problem: Jeder spricht ihn aus wie er will – und die meisten leider falsch. Die Betonung liegt auf dem „o“, nicht etwa auf dem „a“, wie es manchem Deutschen gewohnter erscheint. Den Audio-Beweis liefert folgende TV Werbung, die ich auf YouTube gefunden habe:

Glenmorangie Original im Tasting


Nose: Glenmorangie kommt aus den schottischen Highlands und reift 10 Jahre in ehemaligen Bourbon Fässern. Das ist bisher absolut nichts außergewöhnliches. Wenn man ein wenig am Glenmorangie riecht, steigen einem sofort die sehr fruchtigen Aromen in die Nase. Äpfel und Mandarinen, Zitronen und blumige Gerüche kündigen einen sehr milden Whisky an. Herr Lüning von Whisky.de vermag hier noch Kokos zu spüren, was ich aber nicht auf Anhieb so empfunden habe.

glenmorangie original 10yr flascheTasting: Nimmt man einen Schluck, gleitet der Whisky leicht cremig die Kehle hinab und hinterlässt einen Geschmack von Vanille, während die Aromen aus der Nase ein wenig in den Hintergrund geraten. Beim ersten Mal probieren schmeckte ich deutliche Zitrone und sogar ein wenig Minze, in letzter Zeit geht mir das aber weniger so. Im Abgang ist der Glenmorangie Original weiterhin sehr mild und die Apfel- und Zitrus-Aromen bleiben. Während ich den Text hier schreibe habe ich ganz deutlich Apfelgeschmack im Mund, als hätte ich gerade einen gegessen.

Es lässt sich also sagen: Der 10 jährige Glenmorangie Original mag zwar etwas abgedroschen sein, ist aber trotzdem ein fantastischer Whisky. Einen solchen fruchtigen und milden Whisky zu einem so günstigen Preis habe ich bisher kein zweites Mal gefunden.

author

Auf Whisky-Bar.net teile ich meine Leidenschaft: Besonderen Whisky und gute Bars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.